Online Vernetzungskonferenz: Kommunale Klimaanpassung im Dialog

24.03.2022

Am 24. und 25. März 2022 veranstaltete das Zentrum KlimaAnpassung im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) erstmalig die Vernetzungskonferenz „Kommunale Klimaanpassung im Dialog“. 

Das Programm für beide Tage finden Sie auf dieser Seite. Eine Dokumentation der Ergebnisse, mit allen Präsentationen und einem Highlights Video können Sie hier einsehen. Der vollständige Mitschnitt des Livestreams steht Ihnen hier zur Verfügung.

Die Vernetzungskonferenz beinhaltete zudem weitere Angebote zur Information und Vernetzung. So stellten Institutionen und Verbände Ihre Beratungsangebote, Produkte und Projekte auf virtuellen Informationsständen vor, die Sie bis auf Weiteres über den folgenden Link besuchen können. Sie haben ebenfalls weiterhin die Möglichkeit, sich auf dem Vernetzungsboard zu den Konferenzthemen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.


Das Konferenzprogramm

Eine PDF-Version des Programms finden Sie hier.

Programm 24.03.2022 (öffentlich)

Moderation: Astrid Frohloff

09:00

Begrüßung und Eröffnungsrede durch Bundesumweltministerin Steffi Lemke
Livestream

09:10

Vorstellung des Programms
Livestream

09:15

Podiumsdiskussion
Vorsorge und Anpassung an die Folgen des Klimawandels auf kommunaler Ebene: Wie können Bund, Länder und Kommunen gemeinsam den Herausforderungen begegnen?

Livestream

  • Redebeitrag: Dr. Ulf Kämpfer, Stellv. Präsident des Deutschen Städtetags (DST) und Oberbürgermeister der Stadt Kiel
  • Podium: AL Dr. Susanne Lottermoser (BMUV), UAL Vera Moosmayer (BMWSB), AL Dr. Klaus Heider (BMEL), UAL Johannes Wieczorek (BMDV), AL Viktor Haase (NRW) und Detlef Raphael (Beigeordneter des DST)

10:45

Vorstellung des Zentrum KlimaAnpassung
Jens Hasse, Leiter Zentrum KlimaAnpassung

Livestream

11:00

Themenvortrag „Natur als Partner: Klimaschutz und Klimaanpassung durch naturbasierte Lösungen stärken“
Livestream

  • Birgit Georgi (Europäische Beraterin für Klimaanpassung, ehem. EEA)

11:15

Kaffeepause

11:30

Workshop-Sessions: Themen und Tools der Klimafolgenanpassung 

  • WS 1*: Naturbasierte Lösungen für klimaresiliente Kommunen 
    (Andreas Vetter, Umweltbundesamt und Jessica Wilde, Projektkommunikation Hagenau GmbH, Potsdam)
  • WS 2: Potentiale und Mindeststandards kommunaler Starkregengefahrenkarten
    (Dr. Holger Hoppe, Dr. Pecher AG)
  • WS 3: Hitzevorsorge durch Aktionspläne der Kommunen
    (Dr. Hans-Guido Mücke, Umweltbundesamt und Yvonne Wieczorek, Stadt Köln)
  • WS 4: Gewerbegebiete im Klimawandel: Kommunale Anpassung und Vorsorge mit der Wirtschaft gestalten
    (Philipp Noll, Ludzay Internationale Spedition & Verpackungsservice und Henrike Abromeit, Stadt Bottrop
  • WS 5: Klimaresiliente kommunale Wälder: Waldumbau in Zeiten des Klimawandels
    (Dr. Michael Luthardt, Leiter des Landeskompetenzzentrums Forst Eberswalde und Andreas Sickert, Forstamtsleiter der Stadt Leipzig)
  • WS 6: Potentiale der Digitalisierung und smarte Tools zur Förderung von Klimaresilienz in Städten
    (Dr. Saskia Buchholz, DWD Abteilung Klima- und Umweltberatung und Britta Murawski, Projektleiterin des BMI Projekts Smart Geestland)
  • WS 7*: Klimaanpassung in der Kommunalpolitik: gezielte Kommunikation nach innen und außen 
    (Stefan Löchtefeld, e-fect dialog evaluation consulting eG)
  • WS 8*: Klimaschutz und Klimaanpassung in der kommunalen Praxis verknüpfen 
    (Dr. Maja Berghausen, Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft, Freie und Hansestadt Hamburg und Dr. Maria Vankann, Stadt Aachen, Koordination Nachhaltigkeit und Klimaschutz)

* unbegrenzte Teilnehmendenzahl möglich

12:45

Blitzlichter aus den Sessions
Livestream

13:15

Schlussworte
Livestream

13:30-16:00

Parallele Infostände mit Gesprächsangebot
Auf eigenen Seiten präsentieren sich Institutionen, Verbände und weitere Akteure aus dem Bereich der Klimaanpassung. Hier können Sie einen Einblick über ihre Aufgaben, Dienstleistungen, Projekte und spannende Publikationen gewinnen. Ab 13:30 Uhr stehen Ihnen einige Aussteller*innen auch für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Klicken Sie auf einen Infostand, um auf die Seite des jeweiligen Ausstellers zu gelangen.

Auch nach der Konferenz können Sie die Infostände weiter besuchen und hier Informationen und Kontakte finden

14:00-16:00

Sprechstunden

13:30-14:00
Bundespreis „Blauer Kompass“: Fragen und Antworten rund um Ihre Bewerbung

Der Bundespreis „Blauer Kompass“ ist die höchste staatliche Auszeichnung in Deutschland für Projekte zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels und wird gemeinsam vom BMUV und Umweltbundesamt verliehen. Mit einer offenen Sprechstunde informiert das Wettbewerbsbüro über den Wettbewerb und bietet Unterstützung bei Ihrer Bewerbung an (Frist: 01.04.2022). Zum ersten Mal können sich 2022 auch Kommunen in einer eigenen Kategorie bewerben.


14:00-15:00 
Die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH bietet mit dieser Sprechstunde eine Einführung in die BMUV-Förderprogramme an. Zunächst stellt sie sich und ihre Zuständigkeiten vor, gibt einen Überblick zu den DAS und AnpaSo Förderprogrammen und informiert über laufende Vorhaben sowie über die Antragstellung. Anschließend steht die ZUG für Fragen rund um die DAS und AnpaSo Förderungen zur Verfügung.


15:00- 16:00 
Zentrum KlimaAnpassung
Offene Sprechstunde rund um das Beratungsangebot für Kommunen und soziale Einrichtungen. Sie können sich unter anderem informieren:

  • wie Sie eine individuelle Förderberatung bekommen,
  • wie eine Inhouse-Beratung abläuft,
  • was eine Klimawerkstatt ist und
  • welche Trainings für Sie in Frage kommen.

 

Programm 25.03.2022 (Tag der Kommunen) 

09:00 Begrüßung

09:10

Vorstellung des Programms

09:20

Das Pub Quiz zur Klimaanpassung

09:50

Best Practice“  Online Exkursionen zu kommunaler Klimaanpassung 

  • "Heiße Tage und tropische Nächte - Herausforderungen und Umgang mit Hitze in Würzburg"
    Referent*innen: Annett Rohmer und Philipp Maehler, Stadt Würzburg
  • „Dem Klimawandel mit grün-blauer Infrastruktur begegnen – Der Weg in der Stadt Remscheid“
    Referentin: Sabine Ibach, Stadt Remscheid
  • „Klimaresilientes Grün in die Stadt- Das Erfurter Stadtgrünkonzept im Klimawandel und dessen Umsetzung in der Oststadt“
    Referent: Guido Spohr, Landeshauptstadt Erfurt
  • Das „Blaue Band Geberbach" der Stadt Dresden
    Referentin: Katja Schumann, Landeshauptstadt Dresden
  • Wie der Lübecker Stadtwald zum klimaresilienten Wald wurde?
    Referent: Knut Sturm, Hansestadt Lübeck

10:30

Kaffeepause

10:45

Ko-kreatives Arbeiten nach der Solution Lab Methode
Einzelne kommunale Vertreter*innen bringen einen eigenen Fall (eine themenbezogene Herausforderung oder Frage) aus ihrer Berufspraxis mit und lassen sich von Kolleg*innen aus anderen Kommunen beraten. Pro Solution Lab beraten die Teilnehmenden in bis zu 3 Gruppen jeweils einen Fall und werden dabei methodisch angeleitet.        

  • SL 1: Verankerung von Klimaanpassung in der Verwaltung (bereits volle Teilnehmendenzahl erreicht)
  • SL 2: Klimaanpassung in der Bauleitplanung (bereits volle Teilnehmendenzahl erreicht)
  • SL 3: Aktivierung zur Eigenvorsorge
  • SL 4: Anpassungsmaßnahmen im Bestand (bereits volle Teilnehmendenzahl erreicht)
  • SL 5: Erste Schritte für Klimaanpassungsmanager*innen

11:45

Blitzlichter aus den Sessions
Im Interviewformat werden Vertreter*innen ausgewählter Kommunen zu den Ergebnissen aus den einzelnen Workshops und Klimaanpassungsthemen befragt.

12:15

Abschlussworte zur Veranstaltung durch das BMUV

12:30-13:30

Vernetzungs-Café
Im Anschluss an die Veranstaltung wird die Möglichkeit gegeben, dass sich Teilnehmende in einem virtuellen Café treffen und weiter austauschen.

Mehrtägig

Vernetzungs-Board
Die Teilnehmenden bereiten eigene Steckbriefe mit Visitenkarten vor und können diese auf einem Miro-Board thematisch hinterlegen. Über das Board können Teilnehmende gezielt nach Praxis-Erfahrungen, Know-How und Ansprechpartner*innen für bestimmte Themen suchen, dies auch über die Veranstaltung hinaus.

Zentrum KlimaAnpassung