09.08.2022

Eleni Myrivili - Athens Hitzebauftragte

Athen gilt im Sommer als die heißeste Stadt des Kontinents. Das liegt nicht nur an der geografischen Lage im östlichen Mittelmeerraum, sondern auch daran, dass die Metropole mit mehr als drei Millionen Einwohnern zugebaut und stark asphaltiert ist. Eleni Myrivili ist Hitzebeauftrage von Athen. Sie möchte die Straßen der Hauptstadt stilllegen und durch „grüne Korridore“ ersetzen. Durch die Reaktivierung eines aus der antike stammenden und 20 Kilometer langen Aquädukts sollen die neuen Parkanlagen bewässert werden, in dem es das Wasser aus den umliegenden Bergen in die Stadt führen kann. Seit Eleni Myrivili im Juli ihr Amt als Hitzebeauftrage antrat hat sich schon einiges getan. In dieser Zeit wurden in Athen ein neues SMS-Warnsystem für drei verschiedene Stufen von Hitzewellen eingeführt. Zusätzlich weißt eine Smartphone-App jeweils aktuelle Orte in der Nähe aus, an denen man sich abkühlen kann, wie z.B. klimatisierte, öffentliche Räume. Eleni Myrivili ist davon überzeugt, dass Athen wegen seiner nicht immer einfachen Bedingungen ein geeigneter Ort ist, um weltweit eine Vorreiterrolle in Bezug auf Klimaanpassungsmaßnahmen einzunehmen.

Im Auftrag des: