Neuer Förderschwerpunkt Stadtnatur im Bundesprogramm Biologische Vielfalt

03.08.2021

Das Bundesumweltministerium fördert ab sofort Kommunen, die den Anteil an naturnahen Grün- und Freiflächen im Siedlungsbereich erhöhen und ein ökologisches Grünflächenmanagement einführen wollen.
Der neue Förderschwerpunkt Stadtnatur des Bundesprogramms Biologische Vielfalt hat zum Ziel, die Vielfalt an Naturflächen, Pflanzen-, Tier- und Insektenarten in Städten und Gemeinden zu fördern. Die Gestaltung und Pflege der Flächen, die Verwendung von gebietseigenem Saat- und Pflanzgut, der Erhalt von Alt- und Biotopbäumen sowie der Verzicht auf Pflanzenschutzmittel und chemische Dünger zählen zu den im Programm vorgesehenen Maßnahmen. Auf lokaler Ebene stehen vor allem die Erstellung und Umsetzung kommunaler Strategien einschließlich beispielhafter Maßnahmen sowie der Einsatz von Biodiversitätsmanager*innen auf der Agenda der zu fördernden Vorhaben.

Weitere Informationen zum neuen Förderschwerpunkt Stadtnatur, zur Antragstellung und weitere Details zur Förderung von kommunalen Biodiversitätsstrategien oder von kommunalen Biodiversitätsmanager*innen sind beim Programmbüro der Bundesprogramms Biologische Vielfalt erhältlich.

Am 13. September 2021 findet von 10.00 - 12.00 Uhr hierzu eine digitale Infoveranstaltung statt. Genauere Informationen über das Programm und die Anmeldung stehen in Kürze auf der Homepage des Bundesprogramms Biologische Vielfalt bereit.