school-teacher

Lernwerkstätten

Werkstattreihe für Initiator*innen von interkommunalen Klimaanpassungsprozessen

Sie möchten als Landkreis oder interkommunale Kooperation einen kreisübergreifenden Klimaanpassungsprozess initiieren? Sie sind deshalb auf der Suche nach einer geeigneten Vorgehensweise, um passgenaue Strategien und Maßnahmen zur Klimaanpassung zu entwickeln und die relevanten Akteure vor Ort von Beginn an in die Erarbeitung einzubinden? Ihnen ist der direkte und konstruktive Erfahrungsaustausch mit anderen Interessierten wichtig?

Legen Sie mit unserer Werkstattreihe die Basis für eine erfolgreiche Planung und Durchführung eines integrierten Klimaanpassungsprozesses für Sie und Ihre kommunalen Partner!

Ziele der Werkstattreihe

Da Klimaänderungen und Extremwetterereignisse nicht an kommunalen Grenzen Halt machen, bieten interkommunale Ansätze einen hohen Mehrwert für Verwaltungen und andere Akteure. Aufgrund ihrer Kenntnisse und Erfahrungen bezüglich lokaler Gegebenheiten, ihren Zuständigkeiten für Gesundheit, Soziales, Umwelt, Wasser u.v.m. und ihren integrierenden Funktionen können die etwa 300 Landkreise in Deutschland eine zentrale Rolle bei der Anpassung an den Klimawandel einnehmen.

Aktuell hat das Bundesumweltministerium ein Klimaanpassungsgesetz (KAnG) erarbeitet, welches am 13. Juli 2023 im Kabinett verabschiedet wurde. Das Klimaanpassungsgesetz sieht u.a. vor, dass neben Kommunen auch Kreise und Landkreise zukünftig Klimaanpassungskonzepte für ihr Kreisgebiet und ihre kreisangehörigen Städte und Gemeinden aufstellen können. Eine solche kreisübergreifende Kooperation bringt erhebliche Ersparnisse an Kosten und Personalressourcen für die beteiligten Kommunen. Außerdem können sich neben Städten, Gemeinden und kommunalen Zusammenschlüssen auch Landkreise und Kreise über die Förderrichtlinie für „Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels“ des Bundesumweltministeriums u.a. die Erstellung von nachhaltigen Anpassungskonzepten und auch Klimaanpassungsmanager*innen fördern lassen.

Die Werkstattreihe des Zentrum KlimaAnpassung setzt hier als ein weiterer Baustein im Auftrag des Bundesumweltministeriums an.
Klimafolgenanpassung gemeinsam anzugehen, ermöglicht es Landkreisen und Kommunen, Strategien und Maßnahmen über die Grenzen einzelner Kommunen hinaus zu entwickeln, Wissen zu bündeln und Maßnahmen auf eine breite Basis zu stellen.

Ziel der Lernwerkstätten ist es, Ihnen als Teilnehmenden zu vermitteln, wie Sie solche Prozesse im Landkreis oder Ihrer interkommunalen Kooperation initiieren, vorbereiten und strukturiert durchführen können. Der Fokus der Lernwerkstätten liegt dabei auf der Mobilisierung, Befähigung und Unterstützung relevanter Akteure. Darüber hinaus bieten die Lernwerkstätten die Möglichkeit, sich im weiteren Prozess für einen Erfahrungsaustausch zu vernetzen.

Inhalt und Ablauf der Werkstattreihe

Insgesamt umfasst die Werkstattreihe vier zusammenhängende 2-Tagestermine. Sie erarbeiten schrittweise Themen der Auftragsklärung und Umsetzungsplanung, Zielvorstellungen und Leitbilder, Aufbau eines Klimaanpassungsmanagements, und Ansätze zur Umsetzung und Evaluierung.

Aufbau Lernwerkstätten 1-4

Aufbau Lernwerkstätten 1-4
Wer kann teilnehmen?

Die Lernwerkstätten richten sich insbesondere an berufserfahrene Mitarbeiter*innen von Landkreisverwaltungen und Initiator*innen von interkommunalen Prozessen vornehmlich aus ländlich geprägten Gebieten ...

Die Lernwerkstätten richten sich insbesondere an berufserfahrene Mitarbeiter*innen von Landkreisverwaltungen und Initiator*innen von interkommunalen Prozessen vornehmlich aus ländlich geprägten Gebieten in Deutschland (einschließlich mittelgroßen Städten umschlossen von ländlich geprägten Räumen).

Aufgrund der regionalen Unterschiede in Landschaftsbild und Klimafolgenabschätzungen bietet das Zentrum KlimaAnpassung die erste Werkstattreihe 2023/24 in den nördlichen und eine zweite Reihe im Jahr 2024 in den mittleren und südlichen Bundesländern an.

Sie suchen eine Fortbildung konkret zum Klimaanpassungsmanagement? Dann informieren Sie sich hier. 

Ihr Nutzen

Kostenfreie Teilnahme an den Workshops ...

  • Kostenfreie Teilnahme an den Workshops
  • Kennenlernen und Einüben des kreisübergreifenden Vorgehens und Impulse aus den Werkstätten für die eigene Durchführung
  • Direkter Praxisbezug zur Umsetzung von integrierten Klimaanpassungsprozessen
  • Konstruktiver und direkter Austausch und Vernetzung mit anderen Initiator*innen
  • Möglichkeit zur Vernetzung mit Klimaanpassungspraktiker*innen des ZKA
Teilnahmebedingungen 

Die Werkstätten starten jeweils am ersten Tag um 11 Uhr und enden am darauffolgenden Tag um 15 Uhr. Die Teilnahme an den Werkstätten sowie die Verpflegung während der Seminarzeiten sind für Sie kostenlos ...

Die Werkstätten starten jeweils am ersten Tag um 11 Uhr und enden am darauffolgenden Tag um 15 Uhr. Die Teilnahme an den Werkstätten sowie die Verpflegung während der Seminarzeiten sind für Sie kostenlos. Die Reise- und Übernachtungskosten sowie das Abendessen müssen durch die Teilnehmenden selbst übernommen werden. Nach erfolgreicher Teilnahme an der Werkstattreihe erhalten die Teilnehmenden eine Teilnahmebescheinigung des ZKA.

Der Teilnehmendenkreis für die Werkstattreihe ist auf 25 Teilnehmer*innen begrenzt. Um Ihr Interesse für die Werkstattreihe zu bekunden, nutzen sie das untenstehende Formular und erläutern kurz Ihre Motivation zur Teilnahme und inwiefern sie der oben beschriebenen Zielgruppe entsprechen. Die Interessensbekundungen werden nach der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet.

Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie eine Teilnahme an allen  vier Terminen sicher einrichten können und beachten dabei die o.g. Teilnahmekriterien.

Nach Auswahl des Teilnehmendenkreises werden wir Sie kontaktieren mit der Bitte, sich verbindlich für die erste Werkstattreihe mit folgenden Terminen zu registrieren.

Lernwerkstattreihe 1 in 2023/24

  • 13. und 14. November 2023
  • 04. und 05. Dezember 2023
  • 22. und 23. Januar 2024
  • 06. und 07. März 2024

Die Anmeldung für diese Werkstattreihe in Magdeburg ist abgeschlossen! 

Lernwerkstattreihe 2 in 2024

  • 17. und 18. April 2024
  • 04. und 05. Juni 2024
  • 16. und 17. Juli 2024
  • 17. und 18. September 2024

Tagungsort für diese Werkstattreihe ist für alle Termine Fulda. Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie eine Teilnahme an allen  vier Terminen sicher einrichten können und beachten dabei die o.g. Teilnahmekriterien.

Um Ihr Interesse für die Werkstattreihe zu bekunden, füllen Sie bitte das untenstehende Formular aus.

Interessensbekundung Lernwerkstätten Reihe 2

Bitte geben Sie hier Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie hier Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse an.
Bitte geben Sie Ihre Institution an.
Bitte geben Sie hier die Postleitzahl Ihrer Institution an.
Bitte geben Sie Ihre Position/ Berufsbezeichnung an.
Bitte geben sie den Fachbereich bzw. Bezug zur Klimawandelanpassung an
Bitte geben Sie die Ebene an Landkreis, Kommune etc.
Wie viele Jahre?
Hier können Sie Angaben dazu machen, warum Sie gern teilnehmen möchten.
Ihre persönlichen Daten werden entsprechend den Regeln der DSGVO gespeichert und verarbeitet. Die im Rahmen dieses Formulars erhobenen personenbezogenen Daten werden zum Zweck der Anmeldung für die Lernwerkstatt genutzt. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte findet ausschließlich im Rahmen der untenstehenden Einverständniserklärungen statt. Eine Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Beratung, der Werbung und der Marktforschung erfolgt nicht. Nach der Lernwerkstatt werden alle persönlichen Daten zu Ihrer Person aus unserer Datenbank gelöscht.

Im Auftrag des:

Content Lotse


zurücksetzen
Klimaanpassung für:
Aktionsfelder:
Betroffenheit oder Vorsorge für:
Tags:
Inhalte eingrenzen
Sektion eingrenzen

Starten Sie, indem Sie auf die Buttons klicken…