Beratung zur Umsetzung

Unser Beratungsangebot

Sie haben offene Fragen zum Thema Klimaanpassung? Dann sind Sie bei uns richtig. Hier finden Sie unser Beratungsangebot schwerpunktmäßig für Kommunen und soziale Einrichtungen zu vielen Bereichen der Klimaanpassung. Ob Einsteiger*in oder Expert*in, unsere Beratung orientiert sich an den individuellen Wissensständen. Schreiben Sie uns, rufen Sie unsere Hotline an oder nutzen Sie unsere weiteren Beratungsformate. Wir freuen uns, wenn wir Sie bei Ihrem Engagement für Klimaanpassung unterstützen können. Unser Beratungsangebot ist kostenfrei.

Unser Beratungsangebot auf einen Blick

 

Beratungshotline
 

Online-Sprechstunden
 

Inhouse-Beratung
 

Anpassungsworkshop

 

Beratungshotline

Sie haben individuelle Fragen und suchen schnelle Antworten? Über unsere Beratungshotline stehen wir von Montag bis Freitag von 10:00 bis 15:00 Uhr für Sie zur Verfügung

Beratungshotline: 030-39001 201

Natürlich können Sie uns mit Ihren Anfragen auch über E-Mail erreichen.

beratung@zentrum-klimaanpassung.de

Online-Sprechstunden

Einmal wöchentlich bietet die Online-Sprechstunde Raum und Gelegenheit Ihre Fragen zu einem Schwerpunktthema der Klimaanpassung zu diskutieren, nach Möglichkeit gemeinsam erste Antworten zu finden, und weitergehende Ansatzpunkte auszumachen. Die konkreten Fragen der Teilnehmenden, also Ihre Fragen, stehen hier im Mittelpunkt. Das unterscheidet die Online-Sprechstunden auch von den anderen Angeboten des Zentrums KlimaAnpassung. Mitunter werden knifflige Fragen dabei sein, die sich nicht ad-hoc beantworten lassen. In solchen Fällen besteht die Möglichkeit, nachträglich ergänzende Beratungen in Anspruch zu nehmen.

Die Online-Sprechstunden ermöglichen außerdem die Kontaktaufnahme mit anderen Praktiker*innen der Klimaanpassung. Der Erfahrungs- und Ideenaustausch im Rahmen der Sprechstunden und womöglich auch darüber hinaus kann auch zur Bewältigung der mit Klimaanpassung vor Ort einhergehenden Herausforderungen beitragen.

Informationen zum Ablauf und zum Format

Zu Beginn jeder Online-Sprechstunde geben die Expert*innen des Zentrums KlimaAnpassung einen kurzen einführenden Impulsvortrag zum jeweiligen Schwerpunktthema. Insgesamt ist der Fokus der Sprechstunde aber nicht auf die reine Wissensvermittlung, sondern auf die spezifischen Fragen der Teilnehmenden gerichtet. Wir bitten Sie daher, bereits bei Ihrer Anmeldung Ihre konkreten Fragen zum jeweiligen Themenbereich anzugeben. Dadurch lässt sich das Angebot noch passgenauer gestalten.


Dem Zweck der Wissensvermittlung dienen die Online-Workshops sowie die anderen Bildungsformate des Zentrums KlimaAnpassung.


Der Ablauf für Sie im Überblick

  • Mittwochs von 10.00 - 11.30 Uhr
  • Fokus: Ihre konkreten Fragen zum Themenschwerpunkt. Ihre Fragen lassen Sie uns bitte direkt bei der Anmeldung zukommen.
  • Wöchentlich wechselnde Themenschwerpunkte
  • Raum für Austausch unter den Teilnehmenden
  • Kurzer Impulsvortrag zu Beginn
  • Kostenfreies Angebot

Gerne können Sie uns auch mit eigenen Themenvorschlägen für Online-Sprechstunden ansprechen.

Unsere Online-Sprechstunden für die kommenden Monate finden Sie hier:

 

  • 13.10.2021 Aktuelle Förderkulisse: Förderung von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel (DAS) - Anmeldung geschlossen

    Expert*in:
    Anna-Kristin Jolk, Robert Böhnke (Zentrum KlimaAnpassung); Karin Zacharias-Langhans, Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH
    Inhalte:     

    • Welche Unterstützung bei der Klimaanpassung bietet die neue Richtlinie für Kommunen und andere Antragsberechtigte? 
    • Was können Inhalte eines Förderantrags sein, was ist zu beachten?
    • Was lässt sich ggf. aus den Projekten, die bereits im Rahmen der DAS gefördert wurden lernen?

    Zielgruppen:

    Antragsberechtigte der Richtlinie, v.a. kommunale Verwaltung und Politik

    10.00 - 11.30 Uhr

    Den Link zur Anmeldung finden Sie weiter unten.

  • 20.10.2021 Klimaanpassung im Gewerbe – Gewerbegebiete klimagerecht entwickeln

    Expert*in:
    Robert Böhnke, Anna-Kristin Jolk (Zentrum KlimaAnpassung)
    Hildegard Boisserée-Frühbuss (WILA Bonn e.V.)
    Inhalte:     

    • Wie können Gewerbegebiete klimagerecht entwickelt werden, auch in Bezug auf die Klimaanpassung?
    • Welche Möglichkeiten bieten sich bei Gewerbebauten im Neubau, welche im Bestand?
    • Wo gibt es gute Beispiele von Kommunen und Unternehmen zum Thema?

    Zielgruppen: 
    Kommunale Verwaltung: Stadtplanung und -entwicklung, Umweltplanung, Wirtschaftsförderung, Klimaschutzmanager*innen, Klimaanpassungsmanager*innen, kommunale Politik, Unternehmen und Verbände 

    10.00 - 11.30 Uhr

    Den Link zur Anmeldung finden Sie weiter unten.

  • 27.10.2021 Normen und technische Richtlinien für die kommunale Planung zur Klimaanpassung

    Expert*in:
    Christian Kind (Zentrum KlimaAnpassung)
    Inhalte:     

    • Welche Rolle spielt die räumliche Planung auf kommunaler Ebene zur Umsetzung von Klimaanpassung in Städten und Gemeinden?
    • Orientierung oder Einschränkung – was leisten Normen und technische Richtlinien in der Planung?
    • Welche klimaanpassungsspezifischen Normen und technische Richtlinien sind für meine Planungspraxis relevant?

    Zielgruppen:
    Kommunale Planer*innen (u.a. Bauleitplanung, Verkehrs- und Infrastrukturplanung, Stadtentwicklungsplanung, Umweltämter, Grünflächenämter, Vertreter*innen von Trägern öffentlicher Belange auf kommunaler und Landkreis-Ebene)

    10.00 - 11.30 Uhr

    Den Link zur Anmeldung finden Sie weiter unten.

  • 03.11.2021Entsiegelung im Bestand als Maßnahme zur Hitzeprävention und Starkregen-Risikomanagement

    Expert*innen:
    Bianca Reichel (Zentrum KlimaAnpassung); Nadine Pannicke-Prochnow

    Inhalte:    

    • Was ist bei der Konzipierung und Planung zu berücksichtigen? Welche Ressorts sind einzubeziehen?
    • Wie kann auf Entsiegelung im Bestand hingewirkt werden, welche Möglichkeiten der Durchsetzung gibt es?
    • Welche Rolle spielt die Multikodierung von Flächen?
    • Unter welchen Umständen ist Rückbau möglich und relevant, um Entsiegelung umzusetzen?
    • Strategische, rechtliche und förderrechtliche Empfehlungen

    Zielgruppen: 

    Kommunalverwaltung (z.B. Stadtplanung, Umweltämter, Verkehrsplanung), Klimaanpassungsmanager*innen

    10.00 - 11.30 Uhr

    Den Link zur Anmeldung finden Sie weiter unten

  • 10.11.2021 Aktueller Stand der Wirkungsanalyse von Klimaanpassungsmaßnahmen

    Expert*innen: 
    Anna-Kristin Jolk; Robert Böhnke (beide Zentrum KlimaAnpassung), externe*r Expert*in

    Inhalte:     

    • Welche Informationen und Ergebnisse liegen als Argumente für die Umsetzung von Maßnahmen zur Klimaanpassung aktuell vor?
    • Welche Erkenntnisse gibt es für konkrete Beispiele, wie mehr Grün im öffentlichen Raum oder auf privaten Gebäuden oder die Verwendung heller Farbtöne?

    Zielgruppen: 
    Kommunalverwaltung und weitere Interessierte aus Praxis und Wissenschaft

    10.00 - 11.30 Uhr

    Den Link zur Anmeldung finden Sie weiter unten

  • 17.11.2021Starkregenvorsorge in Kommunen und sozialen Einrichtungen: Überflutung vorbeugen und Schadensrisiken mindern

    Expert*in: 
    Luise Porst (Zentrum KlimaAnpassung); Michael Koch (Referatsleiter qualitative Wasserwirtschaft, Gewässerschutz, Trinkwasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Freie Hansestadt Bremen); Peter Esser (Starkregenberater, Wirtschaftsbetriebe Hagen)

    Inhalte:     

    • Wie können sich Kommunen und soziale Einrichtungen vor Schäden durch Starkregen schützen?
    • Durch welche Regelungen in Bebauungsplänen kann das Schadenspotential künftiger Starkregenereignisse reduziert werden?
    • Wie können Entwässerung und Überflutungsschutz im Bestand sichergestellt werden?
    • Was ist Hochwasser, was Starkregen und welche Zuständigkeiten ergeben sich daraus konkret in der Verwaltung?
    • Welche verantwortlichen Ressorts/Akteur*innen innerhalb der Kommunalverwaltung müssen für erfolgreiche Starkregenvorsorge zusammenarbeiten? Welche Möglichkeiten der interkommunalen Zusammenarbeit gibt es?

    Zielgruppen: 

    Kommunalverwaltung, Träger sozialer Einrichtungen

    10.00 - 11.30 Uhr

    Den Link zur Anmeldung finden Sie weiter unten

  • 24.11.2021 Hitzevorsorge in sozialen Einrichtungen  – Qualität herstellen und sichern

    Expert*in: 
    Luise Porst (Zentrum KlimaAnpassung); Matthias Thürigen, Architekt und Leiter Technisches Immobilienmanagement im Diakonissenhaus (Senioreneinrichtung)
    Inhalte:     

    • Welche bautechnischen Möglichkeiten zur Beeinflussung des Raumklimas gibt es für stationäre Einrichtungen der Alten- oder Behindertenhilfe?
    • Welche Rolle spielen die Betreuungs- und Pflegeaufsichten bei der Umsetzung und Kontrolle von Klimaanpassungsmaßnahmen in sozialen Einrichtungen?
    • An welchen Schnittstellen zwischen sozialen Einrichtungen und Kommunen kann Anpassung integriert werden?

    Zielgruppen: 
    Träger und Mitarbeitende sozialer Einrichtungen, Kommunalverwaltung, Heimaufsichten, kommunale Akteur*innen an gesundheitspolitischen Schnittstellen

    10.00 - 11.30 Uhr

    Den Link zur Anmeldung finden Sie weiter unten.

  • 01.12.2021 Erstellung eines kommunalen Klimaanpassungskonzepts

    Expert*in:
    Anna-Kristin Jolk; Robert Böhnke (beide Zentrum KlimaAnpassung), externe*r Expert*in

    Inhalte:

    • Was sind typische Bausteine eines Klimaanpassungskonzepts, was wird hier aktuell gefördert? 
    • Wie und warum unterscheiden sich diese Konzepte in Kommunen aber auch ggf.?
    • Welche Erfahrungen bestehen mit der Erstellung von Konzepten in Kommunen?
    • Wie kann die Verstetigung/ Umsetzung von Klimaanpassungskonzepten gut gelingen? Erfahrungen aus anderen Kommunen mit Tipps und Fallstricken.

    Zielgruppen:
    Kommunalverwaltung und -politik, Klimaanpassungsmanager*innen

    10.00 - 11.30 Uhr

    Den Link zur Anmeldung finden Sie weiter unten.

  • 08.12.2021 Anpassung in Klimanotstandskommunen: der erweiterte „Klimacheck“

    Achtung Terminänderung! Diese Sprechstunde wurde vom 15.12 auf den 08.12. verschoben.

    Expert*in:
    Bianca Reichelt (Zentrum KlimaAnpassung), Franziska Reinfried (Umweltamt Dresden)
    Inhalte:

    • Wie verankern Klimanotstandskommunen Anpassungskriterien in kommunalen Beschlüssen?
    • Kann der kommunale Klimacheck dazu beitragen die Planung und Umsetzung von Klimaanpassung und Klimaschutz zu vereinen?
    • An welchen Beispielen aus der Praxis lässt sich nachvollziehen, wie Vorlagen zur Klimaprüfung auf kommunaler Ebene entwickelt wurden und wie Klimaanpassung konkret einbezogen wurde?

    Zielgruppen:
    Stadt- und Kommunalverwaltung, Ratsmitglieder

    10.00 - 11.30 Uhr

    Den Link zur Anmeldung finden Sie weiter unten.

  • 15.12.2021 Förderung aktuell: Antragstellung im Rahmen der Förderung von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel (DAS)

    Achtung Terminänderung! Diese Sprechstunde wurde vom 08.12. auf den 15.12. verschoben. Am 07.12. haben Sie unabhängig davon die Möglichkeit das Online-Beratungsangebot der Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH wahrzunehmen.

    Expert*in:
    Heide Stephani-Pessel und Padia Lariu (beide Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH); Anna-Kristin Jolk; Robert Böhnke (beide Zentrum KlimaAnpassung)

    Inhalte:    

    • Kurze Übersicht zum Förderschwerpunkt A „Einstieg in das kommunale Anpassungsmanagement“

    • Möglichkeit für Rückfragen zur Antragstellung v.a. im Rahmen von Förderschwerpunkt A

    • Austausch zu praktischen Fragen und Erfahrungen in Kommunen im Zusammenhang mit den geplanten Förderbausteinen (Konzepterstellung und -umsetzung, Klimaanpassungsmanagement, ausgewählte Maßnahme)

    • Hinweise aus der kommunalen Praxis für Antragsverfahren

    Zielgruppen:
    Kommunen bzw. Interessenten für eine Antragstellung im Förderschwerpunkt A

    10.00 - 11.30 Uhr

    Den Link zur Anmeldung finden Sie weiter unten.

  • 12.01.2022 (Planungs)rechtliche Grundlagen von Klimaanpassung in der Bauleitplanung

    Expert*in:
    Luise Porst (Zentrum KlimaAnpassung), Juliane Albrecht (Leibniz Institut für Ökologische Raumentwicklung)
    Inhalte:

    • Welche rechtlichen Fragen ergeben sich bei der Integration/Berücksichtigung von Klimaanpassungsmaßnahmen in Flächennutzungs- und Bebauungsplänen?
    • Welche Bedeutung haben technische Standards, Regeln, Normen in der Bauleitplanung, z.B. hinsichtlich Starkregenvorsorge oder Hitzeschutz?
    • Wie sehen Beispiele vorsorgender Infrastruktur und Gebäudebauten aus?

    Zielgruppen:
    Kommunale Verwaltung

    10.00 - 11.30 Uhr

    Den Link zur Anmeldung finden Sie weiter unten.

  • 19.01.2022 Synergieeffekte durch die integrierte Planung und Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen

    Expert*in:
    Luise Porst (Zentrum KlimaAnpassung); externe/r Expert*in
    Inhalte:    

    Viele Maßnahmen kommunaler Klimaanpassung wirken mehrfach vorsorgend. Investitionen in eine grüne Infrastruktur können beispielsweise sowohl der Starkregenvorsorge, als auch der Reduzierung des Risikos zunehmender Hitzebelastung dienen.

    • Welche Synergieeffekte können genutzt werden?
    • Welche Hürden können auftreten und wie können sie überwunden werden?

    Zielgruppen:
    Klimaanpassungsmanager*innen, Kommunalverwaltung, Politische Akteur*innen)

    10.00 - 11.30 Uhr

    Den Link zur Anmeldung finden Sie weiter unten.

  • 26.01.2022 Klimaanpassung in bestehenden Gewerbegebieten umsetzen

    Bitte beachten Sie, der ursprüngliche Termin "Anpassung advanced: Potenziale von big data, künstlicher Intelligenz und machine learning in der kommunalen Klimaanpassung" wurde auf den 2.02. verschoben!

    Expert*in:
    Robert Böhnke (Zentrum KlimaAnpassung), externe/r Expert*in
    Inhalte:     

    • Welche Rolle spielen Netzwerke und Kooperationen in der Verwaltung und mit Unternehmen zur Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen in Gewerbegebieten
    • Welche Organisationsstrukturen in der Verwaltung zur Umsetzung sind relevant und haben sich bewährt?
    • Wie können Unternehmen von Anpassungsmaßnahmen überzeugt werden?

    Zielgruppen:

    Kommunalverwaltung und –politik, Klimaanpassungsmanager*innen, Wirtschaftsförderung

    10.00 - 11.30 Uhr

    Den Link zur Anmeldung finden Sie weiter unten

  • 02.02.2022 Anpassung advanced: Potenziale von big data, künstlicher Intelligenz und machine learning in der kommunalen Klimaanpassung

    Bitte beachten Sie, dieser Termin wurde vom 26.01.2022 auf den 02.02. verschoben!

    Expert*in:
    Christian Kind (Zentrum KlimaAnpassung)
    Inhalte:     

    • Wie kann big data, Künstliche Intelligenz und machine learning für lokale Klimaanpassung genutzt werden?
    • Welche Vorteile und welche Herausforderungen sind damit verbunden?
    • Was wird in dieser Hinsicht bereits umgesetzt und was lernen wir aus Pilotprojekten?

    Zielgruppen:
    Stadt- und Kommunalverwaltung, Klimaanpassungsmanager*innen

    10.00 - 11.30 Uhr

    Den Link zur Anmeldung finden Sie weiter unten.

 

Anmeldung: Hier können Sie sich verbindlich für eine oder mehrere Online-Sprechstunden anmelden.

Newsletter: Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Inhouse Beratung

Sie wünschen sich eine ausführliche persönliche Beratung? Diese stellen wir gerne zur Verfügung. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns und senden Sie uns vorab Ihre Fragen zu.  Die Termine können während unserer Bürozeiten online im Rahmen einer Videokonferenz oder vor Ort in unseren Geschäftsstellen in Köln und Berlin unter Beachtung der jeweils geltenden Hygienevorschriften stattfinden.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:
Beratungshotline: 030-39001 201
E-Mail: beratung@zentrum-klimaanpassung.de

 

Anpassungsworkshops

Hat Ihre Kommune oder soziale Einrichtung Anpassungsbedarfe in unterschiedlichen Handlungsfeldern? Möchten Sie möglichst viele Kolleg*innen in die Klimaanpassung einbinden? Dann unterstützen wir Sie gerne mit einem eintägigen Anpassungsworkshop. Unsere Expert*innen entwickeln und organisieren gemeinsam mit Ihnen einen auf Ihre Bedürfnisse und die lokalen Gegebenheiten zugeschnittenen Anpassungsworkshop. Die Workshops finden in der Regel online statt, können in Ausnahmefällen aber auch bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden. Unser Workshopangebot richtet sich vorrangig an Kommunen und soziale Einrichtungen in strukturschwachen Regionen die vom Klimawandel besonders betroffenen sind.

Wenn Sie Interesse an einem Anpassungsworkshop haben, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

Beratungshotline: 030-39001 201

E-Mail: beratung@zentrum-klimaanpassung.de