Preisverleihung Bundespreis "Blauer Kompass" 2024

Der Bundespreis "Blauer Kompass" ist die höchste staatliche Auszeichnung in Deutschland, die im Rahmen eines Wettbewerbs für Projekte zur Vorsorge und Anpassung an die Folgen des Klimawandels vergeben wird. Ziel des Wettbewerbs ist es, innovative, wirksame und nachhaltige Lösungen für die Vorsorge und die Anpassung an die Folgen der globalen Erdüberhitzung, wie Hitze, Dürre und Starkregen, zu präsentieren.

Für den Wettbewerb sind in diesem Jahr über 300 Bewerbungen eingegangen. Aus 20 nominierten Projekten wählte die Jury nach ausführlicher fachlicher Beratung vier Gewinnerprojekte aus. Außerdem wird ein weiteres Projekt mit dem Communitypreis ausgezeichnet, für das per Online-Voting abgestimmt werden konnte.

Im Rahmen der "Woche der Klimaanpassung" vom 16. bis 20. September 2024 wird Bundesumweltministerin Lemke gemeinsam mit UBA-Präsident Prof. Dr. Messner den Bundespreis an die jeweiligen Preisträgerinnen und Preisträger am 19. September in Berlin feierlich übergeben.

Die Veranstaltung wird in hybrider Form durchgeführt (Übertragung im Livestream). Die Teilnahme vor Ort ist aufgrund begrenzter Raumkapazitäten nur auf Einladung durch das Wettbewerbsbüro möglich.

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)

Im Auftrag des:

Content Lotse


zurücksetzen
Klimaanpassung für:
Aktionsfelder:
Betroffenheit oder Vorsorge für:
Tags:

Starten Sie, indem Sie auf die Buttons klicken…